Projektübersicht

Wir, die Bürger der Gemeinde Knittelsheim, engagieren uns aktiv für unsere Umwelt, wir wollen blühende Landschaften, Rückzugsorte, Lebensräume auf Eh da-Flächen für Insekten wie Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und Co erschaffen. Damit wollen wir in unserer Gemeinde Knittelsheim die Artenvielfalt fördern.

Kategorie: Umweltschutz
Stichworte: blüht, Bienen, Insekten, Umweltschutz, Nachhaltigkeit
Finanzierungs­zeitraum: 20.11.2018 08:54 Uhr - 18.02.2019 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019 bis Herbst 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

- Erschaffung von Lebensräumen für Insekten
- Erhaltung der Artenvielfalt
- Aufwertung von Brachflächen
- lebendige Natur auch für künftige Generationen
- Möglichkeit zur Beobachtung
- Projektangebote für Kindergärten und Schulen

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Auf Flächen, die sowieso da sind, also Eh da-Flächen, mit denen man in der Regel nichts anfängt, z.B. Brachland, Grünstreifen neben Straßen, landwirtschaftlich nicht sinnvoll nutzbare Flächen, Lebensräume für Insekten, wie Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und Co erschaffen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um aktiv etwas für unsere Umwelt zu tun, unsere Lebensräume sinnvoll zu gestalten, blühende Landschaften entstehen zu lassen, um die Artenvielfalt zu erhalten, langfristig unsere Lebensräume zu verbessern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld soll das Projekt Eh da-Flächen in Knittelsheim finanziert werden, das Projekt besteht aus ca.16 einzelnen Themen wie
- Einsaat eines geschwungenen Saumstreifens mit Schmetterlings‐ und Wildbienensaum
- Ergänzende Pflanzung von Wildobst in den Randbereichen
- Einsaat Blumenrasen, Kräuterrasen als Saum zwischen
Weg‐ und Grabenbereich
- Errichtung einer Biotopholzlege
- Steinschüttung
- Rohbodenanstiche am Hang für Rohbodennister
- 10 Nistklötze für Wildbienen

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Gemeinde Knittelsheim, der Gemeinderat Knittelsheim, der Runde Tisch "Knittelsheim blüht" mit rund 10 Aktiven Bürgern aus den Bereichen Umweltschutz, Landwirtschaft, Jagd, Imker, Forst, Gemeinde, Verwaltung, interessierte aktive Bürger und hoffentlich auch Sie.